Spieltag 7


Die erste Badmintonmannschaft des TSV Marl-Hüls zieht weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Im ersten Spiel der Rückrunde war die Zweitvertretung von DJK Teutonia Waltrop zu Gast. Und wie schon die gesamte Saison über, ließen die Akteure des TSV auch diesem Gegner keine Chance und schickten ihn mit 7:1 wieder nach Hause.
Christian Kühnemann, der verhindert war, wurde an diesem Spieltag von Jochen Pothmann vertreten. Er fügte sich nahtlos ein und siegte im zweiten Herrendoppel an der Seite von Tobias Reiners in zwei glatten Sätzen. Das erste Herrendoppel mit Sebastian Gabler und Michael Gensch hatte nur im zweiten Satz leichte Probleme und holte mit 21:15 und 22:20 den zweiten Punkt für den TSV. Den perfekten Start machten Jessica Jedlicka und Gabi Sichler im Damendoppel perfekt. Das 21:5 und 21:17 war eine klare Sache für die Hülserinnen und somit stand es nach den Doppeln wieder einmal 3:0 für den TSV. Gabi Sichler tat sich wie letzte Woche auch im ersten Satz wieder sehr schwer, spielte unkonzentriert und fehlerhaft und musste ihn folgerichtig mit 13:21 abgeben. Im zweiten Satz wendete sich das Blatt. Von da an lief es deutlich besser. Die Sätze zwei und drei gewann sie mit 21:13 und 21:12, holte den vierten Punkt für den TSV und ihren siebten Sieg im siebten Einzel in dieser Saison. Eine ebenso makellose Bilanz kann auch Sebastian Gabler weiter vorweisen. Er gewann das zweite Herreneinzel souverän mit 21:15 und 21:10 und bleibt weiter ungeschlagen. Michael Gensch musste als etatmäßiger Mixedspieler zum zweiten Mal in dieser Saison im ungewohnten Einzel antreten. Auch er machte seine Sache sehr gut und holte mit 21:15 und 21:16 den sechsten Punkt. Das Mixed mit Jochen Pothmann und Jessica Jedlicka lieferte sich einen spannenden Kampf. Nach deutlich verlorenem ersten Satz kamen sie immer besser ins Spiel und holten sich die beiden weiteren Sätze zum 7:0-Zwischenstand. Für das perfekte Spiel fehlte am Ende nur etwas Glück. Tobias Reiners kämpfte im ersten Herreneinzel mit seinem Gegner um jeden Ball. Der erste Satz ging mit 21:17 an Tobias Reiners, der zweite mit 16:21 an seinen Gegner. Er dritte verlief spannend und gutklassig. Tobias Reiners lag 2:12 zurück, kämpfte sich wieder ran und erspielte sich bei 20:16-Führung vier Matchbälle. Leider hatte er in dieser Spielphase das Glück nicht mehr auf seiner Seite und konnte keinen von diesen nutzen. Am Ende hieß es 20:22 und wieder mal 7:1 für den TSV. Das Team hat nach sieben deutlichen Siegen (4x 7:1 und 2x 8:0) nun sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger und das mit Abstand bessere Spielverhältnis. Der Wiederaufstieg in die Bezirksliga wird somit immer wahrscheinlicher. Nächstes Wochenende reist der TSV zum Tabellenzweiten vom BC Recklinghausen 4.


Spieltag 6


Mit einem 8:0-Erfolg gegen den direkten Verfolger vom BC Recklinghausen 4 hat die erste Badmintonmannschaft des TSV Marl-Hüls die Hinrunde in der Bezirksklasse perfekt abgeschlossen. Allerdings machte es ihnen der Gegner auch leicht. Die Recklinghäuser reisten zum Spitzenspiel nur mit einer Dame und drei Herren an. So könnte das zweite Herrendoppel, sowie das Damendoppel nicht gespielt werden. Bevor es überhaupt losging, stand es schon 2:0 für den TSV. Das erste Herrendoppel mit Michael Gensch und Sebastian Gabler hatte beim 21:13 und 21:11-Erfolg überhaupt keine Mühe und holte souverän den dritten Punkt. Gabi Sichler tat sich in ihrem Einzel zunächst sehr schwer und musste den ersten Satz mit 18:21 abgeben. Im zweiten Satz lief es dann wie am Schnürchen. 21:6. Der dritte Satz verlief ausgeglichen, bis sich die Recklinghäuser Gegnerin zu allem Überfluss auch noch verletzte und das Spiel aufgeben musste. Es stand somit 4:0 und aufgrund dessen ging dann auch das Mixed kampflos an die Hülser. 5:0 vor den Herreneinzeln. Tobias Reiners hatte im erstem Herreneinzel wenig Mühe, genauso wie Sebastian Gabler im zweiten Einzel. Beide siegten in glatten zwei Sätzen. Sebastian Gabler behält damit ebenso wie Gabi Sichler seine weiße Weste. Beide haben die Hinrunde ohne Niederlage überstanden und alle Einzel und Doppel gewinnen können. Christian Kühnemann hatte im dritten Herreneinzel anschließend noch reichlich zu kämpfen. Am Ende hatte aber auch er das bessere Ende für sich und sorgte mit seinem 21:18 und 22:20 Sieg für den deutlichen 8:0-Erfolg. Nach dieser überragend starken Hinrunde mit 6 deutlichen Siegen klopft der Bezirksligaabsteiger nun wieder ganz laut an die Bezirksligatür. Mit vier Punkten Vorsprung zum ersten Verfolger und einem deutlichen besseren Spielverhältnis kann der TSV in zwei Wochen völlig entspannt in die Rückrunde starten.



Spieltag 5


Die erste Badmintonmannschaft des TSV Marl-Hüls sonnt sich weiter an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Nach zuletzt vier 7:1-Siegen aus den ersten vier Spielen gelang am Dienstagabend gegen den Tabellendritten vom KSV Erkenschwick dieses Mal ein 8:0-Erfolg. Der Gast aus Erkenschwick kam mit der Empfehlung von 3 Siegen und nur einer Niederlage nach Marl. Der Respekt war auf beiden Seiten vorhanden. Aber wenn es einmal läuft, dann läuft es. Das Spiel war längst nicht so einseitig, wie es das Endergebnis vermuten lässt. Christian Kühnemann und Tobias Reiners taten sich im zweiten Herrendoppel zunächst sehr schwer. Es gelang nicht viel, so dass sie schnell hoch zurücklagen. Sie kämpften sich jedoch wieder in das Match zurück und gewannen den ersten Satz glücklich in der Verlängerung mit 23:21. Im zweiten lief es dann beim 21:15 deutlich besser. Keine große Mühe hatte das gut eingespielte erste Herrendoppel mit Sebastian Gabler und Michael Gensch. Die beiden bilden seit vielen Jahren eine Einheit auf dem Feld und zeigten beim 21:9 und 21:16-Erfolg wieder einmal eine starke Leistung. Das Damendoppel mit Jessica Jedlicka und Gabi Sichler siegte ebenfalls ungefährdet in zwei Sätzen.
Mit einer beruhigenden 3:0-Führung ging es in die Einzel. Christian Kühnemann bekam es im dritten Herreneinzel mit einem unbequemen laufstarken Gegner zu tun. Er hatte zunächst seine Mühe und Not, konnte sich dann aber knapp mit 21:19 durchsetzen. Der zweite Satz war mit 21:14 wieder deutlicher. Sebastian Gabler und Gabi Sichler sind beide noch ohne Niederlage in dieser Saison und wollten diese Bilanz auch über den Spieltag hinaus halten. Sebastian Gabler zeigte wie schon in der kompletten bisherigen Saison einen starken Auftritt und ließ seinem Gegner beim 21:8 und 21:11 überhaupt keine Chance. Gabi Sichler siegte nicht ganz so souverän, aber dennoch ungefährdet mit 21:12 und 21:17. Somit haben beide nach 5 Spieltagen noch eine komplett weiße Weste mit 10 Siegen aus 10 Spielen. Das erste Herreneinzel von Tobias Reiners entwickelte sich zu einem gutklassigen Spiel mit viel Spannung. Im ersten Satz ging es hin und her ohne dass sich einer von beiden entscheidend absetzen konnte. Beim Stand von 24:24 unterliefen dem Erkenschwicker Gegner zwei einfache Fehler, so dass Tobias Reiners mit 26:24 die Nase vorn hatte. Auch hier war der zweite Satz dann deutlicher mit 21:14.
Das Spiel des Abends war das abschließende Mixed. Michael Gensch und Jessica Jedlicka bekamen es mit dem bisher in der Liga ungeschlagenen Duo zu tun. Den ersten Satz holten sich die Erkenschwicker deutlich, der zweite ging ebenso deutlich an die Hülser. Beim Stand von 15:20 und fünf Matchbällen gegen sich, gingen alle schon vom inzwischen obligatorischen 7:1-TSV-Sieg aus. Das TSV-Mixed holte jedoch Punkt für Punkt auf und gewann diesem Satz noch mit 22:20 und sorgte somit für den 8:0-Endstand.
Am kommenden Samstag kommt es zum Duell erster gegen zweiter. Der TSV erwartet zum Hinrundenabschluss in heimischer Halle den zweitplatzierten vom BC Recklinghausen 4. Die Recklinghäuser haben zwei Punkte weniger auf dem Konto, aber das deutlich schlechtere Spielverhältnis, so dass der TSV in jedem Fall nach der Hinrunde auf Platz eins bleiben wird.

Für die zweite Mannschaft des TSV stehen die Zeichen ebenfalls auf Aufstieg. Das Team behält in der Kreisklasse nach einem 5:3-Erfolg beim BC Borbeck seine weiße Weste und steht mit 12:0 Punkten ungefährdet auf Platz eins in der Tabelle. Dieser Sieg war jedoch ein hartes Stück Arbeit. Die Herrendoppel mit Nils Sonntag und Timon Rynaß, sowie Dominik Oelsner und Phillip Kühne waren hart umkämpft und gingen nur knapp an die Marler. Das Damendoppel mit Katharina Kruck und Lisa Sonntag kommt immer besser in Tritt, konnte gut mithalten, musste sich aber am Ende geschlagen geben. Timon Rynaß und Phillip Kühne holten in ihren Einzeln zwei weitere Punkte für den TSV während Dominik Oelsner und Katharina Kruck ihre Spiele nicht gewinnen konnten. Lisa und Nils Sonntag sorgten mit ihrem Zweisatzerfolg im Mixed für das vielumjubelte 5:3. Zum Hinrundenabschluss kommt am Samstag das Tabellenschlusslicht vom TVK 77 Essen nach Marl. Hier geht es darum, den 3-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger zu halten, um dem großen Ziel vom Aufstieg ein weiteres Stückchen näher zu kommen.


Spieltag 4

 

 

Vierter Spieltag. Vierter 7:1-Sieg. In dieser Saison läuft es für die erste Mannschaft des TSV Marl-Hüls in der Bezirksklasse weiter wie am Schnürchen. Am letzten Wochenende wurde der TB Rauxel 2 auch mit 7:1 abgefertigt. Urlaubsbedingt musste das Team dieses Mal auf Christian Kühnemann verzichten. Für ihn kam Oldie Hans-Joachim Pothmann zu seinem ersten Saisoneinsatz. Der 70-jährige war am letzten Wochenende noch bei der Europameisterschaft in Spanien aktiv, fügte sich aber nahtlos in den Ligaalltag ein. An der Seite von Tobias Reiners spielte er das zweite Herrendoppel. Sie ließen dem jungen Rauxeler Duo überhaupt keine Chance und holten mit 21:14 und 21:15 den Punkt für den TSV. Genauso gut lief es für Michael Gensch und Sebastian Gabler im ersten Herrendoppel, sowie für Gabi Sichler und Jessica Jedlicka bei den Damen. Die Damen taten sich jedoch recht schwer und hatten am Ende Glück, dass das Spiel knapp mit 21:18 und 22:20 zu ihren Gunsten entschieden wurde. Nach den Doppel stand es wiedermal 3:0 für den TSV. Anschließend trat Gabi Sichler zu ihrem Einzel an. Gesundheitlich etwas angeschlagen mühte sie sich mit Kampf, Krampf und etwas Glück zum 21:19 und 21:19- Erfolg und bleibt damit ungeschlagen in dieser Saison. Sebastian Gabler zog nach. Er zeigte in seinem Einzel eine starke Leistung, siegte locker mit 21:13 und 21:8 und behält auch seine weiße Saison-Weste.

 

Tobias Reiners bekam es im ersten Herreneinzel mit einem ungemütlichen Gegner zu tun. Seine bisher schwerste Aufgabe in dieser Saison. Beide waren bisher im Einzel ungeschlagen. Leider erwischte Tobias Reiners keinen guten Tag, haderte mit der Präzision seiner Schläge und musste seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Michael Gensch musste dieses Mal im ungewohnten dritten Einzel antreten. Er etatmäßige Mixedspieler hatte an diesem Tag bereits eine 12stündige Autofahrt hinter sich und war dementsprechend müde. Er mobilisierte aber sämtliche noch vorhandenen Kräfte und rang seinen Gegner mit 21:12, 19:21 und 22:20 nieder. 6:1 für den TSV. Im abschließenden Mixed zeigte Jessica Jedlicka, dass es ihr egal ist, wer an ihrer Seite spielt. Mit Hans-Joachim Pothmanns Routine und einer nahezu fehlerfreien Leistung sorgten sie für den 7:1-Endstand.

 

Die unglaubliche Siegesserie des TSV geht also weiter. Mit 8:0 Punkten und dem derzeit ungefährdeten Platz an der Tabellenspitze geht es die Herbstpause.

 

 

Spieltag 3

 

Besser könnte es derzeit nicht laufen. Die laufende Spielzeit ist das komplette Gegenteil der letzten Saison für die erste Mannschaft des TSV Marl-Hüls. Musste man im letzten Jahr noch eine Niederlage nach der anderen in der Bezirksliga einstecken, so siegt das Team momentan eine Klasse tiefer wieder nach Belieben. Am letzten Wochenende wurde der PSV Gelsenkirchen 3 mit 7:1 nach Hause geschickt. Urlaubsbedingt musste die Mannschaft auf Michael Gensch verzichten. Um ein zweites Herrendoppel stellen zu können, sprangen Justin Badberger und Raphael Schikorra aus der dritten Mannschaft ein. Für Raphael Schikorra war es der erste Auftritt überhaupt im Trikot des TSV. Die beiden Joungster schlugen sich tapfer, hatten aber letztendlich keine Chance gegen das bezirksklassenerfahrene Duo aus Gelsenkirchen. Durch das Fehlen von Michael Gensch musste auch des erste Herrendoppel neu aufgestellt werden. An die Seite von Sebastian Gabler rückte Tobias Reiners. Beide lösten ihre Aufgabe souverän und glichen mit ihrem 21:14 21:13-Erfolg zum 1:1 aus. Das Damendoppel mit Jessica Jedlicka und Gabi Sichler tat sich zunächst etwas schwer, gab den ersten Satz mit 19:21 ab und kam dann aber immer besser ins Spiel. Satz zwei und drei holten sich die Hülserinnen mit 21:10 und 21:14. 2:1 nach den Doppeln. Auch das Mixed musste umgebaut werden. Jessica Jedlicka und Christian Kühnemann konnte man zu keiner Zeit anmerken, dass sie nicht lange eingespielt sind. 21:13 und 21:7 war am Ende ein deutliches Ergebnis zum 3:1 für den TSV. Tobias Reiners, Sebastian Gabler und Gabi Sichler siegten in ihren Einzeln souverän in jeweils zwei Sätzen bleiben alle weiterhin ungeschlagen in dieser Saison. Das abschließende Einzel von Christian Kühnemann war nicht mehr von Bedeutung. Er holte aber ebenfalls in zwei Sätzen den siebten Punkt für den TSV. Nach drei 7:1-Siegen aus den ersten drei Spielen ist der TSV weiterhin auf Platz eins der Badmintonbezirksklasse.

 

 

Spieltag 2

 

Wieder ein Traumspieltag für die Badmintonabteilung des TSV Marl-Hüls. Alle drei Mannschaften waren siegreich und sonnen sich an der Tabellenspitze der jeweiligen Liga.

Die erste Mannschaft trat in der Bezirksklasse bei ETG Recklinghausen 3 an. Es lief ähnlich gut wie am letzten Wochenende. Das erste Herrendoppel mit Michael Gensch und Sebastian Gabler zeigte beim 21:11 und 21:14 Sieg ebenso keine Schwäche wie Tobias Reiners und Christian Kühnemann im zweiten Doppel (21:19 und 21:6). Auch die Damen Jessica Jedlicka und Gabi Sichler waren überlegen und holten mit 21:12 und 21:8 den dritten Punkt für den TSV. Im anschließenden Mixed taten sich Jessica Jedlicka und Michael Gensch zunächst schwer, hatten das Glück aber auf ihrer Seite und gewannen mit 24:22 und 21:10.

Die Einzel von Tobias Reiners und Sebastian Gabler waren auch eine klare Sache für den TSV. Beide siegten in zwei glatten Sätzen. Beim Stand von 6:0 mussten noch Gabi Sichler und Christian Kühnemann ran. Gabi Sichler tat sich schwer, hatte aber letztendlich das bessere Ende für sich und holte das 7:0 für den TSV mit einem 21:17 im dritten Satz. Nicht ganz so gut lief es für Christian Kühnemann. Er musste sich nach guter Laufarbeit und viel Kampf am Ende im dritten Satz geschlagen geben.

Nach zwei klaren Siegen in den ersten beiden Spielen freut sich der TSV über Platz eins in der Tabelle.

 

Die Zweitvertretung des TSV ist bei Ihrer Mission Aufstieg in die Kreisliga weiter auf Kurs. Beim VfB Gelsenkirchen 1 siegte das Team mit 6:2. Die Herrendoppel mit Nils Sonntag und Timon Rynaß, sowie Dominik Oelsner und Phillip Kühne gewannen jeweils in zwei Sätzen. Das Damendoppel mit Lisa Sonntag und Katharina Kruck hatte in zwei Sätzen das Nachsehen. Im Anschluss waren die Herreneinzel von Timon Rynaß, Dominik Oelsner und Phillip Kühne genauso wie das Mixed mit Nils und Lisa Sonntag jeweils in zwei Sätzen siegreich. So fiel es auch nicht mehr ins Gewicht, dass Katharina Kruck ihr Einzel verlor. Nach zwei Spieltagen grüßt der TSV auch hier von ganz oben.

 

 

Spieltag 1

 

Besser hätte es nicht laufen können. Alle drei Badminton-Mannschaften des TSV Marl-Hüls erwischten einen Traumstart in die neue Saison.

Die erste Mannschaft trat nach dem Abstieg aus der Bezirksliga wieder in Bezirksklasse an. Am Samstag war das Team zu Gast bei der zweiten Mannschaft vom BC DJK Waltrop. Es ging schon gut los. Alle Doppel gingen mehr oder weniger klar an den TSV. Lediglich Sebastian Gabler und Michael Gensch taten sich zunächst etwas schwer und mussten über drei Sätze gehen. Tobias Reiners mit Christian Kühnemann und Jessica Jedlicka mit Gabi Sichler lösten ihre erste Aufgabe souverän. Im Anschluss wurden die Einzel gespielt. Christian Kühnemann, Sebastian Gabler, Tobias Reiners und Gabi Sichler zeigten auch hier keine Schwäche und sorgten für das zwischenzeitliche 7:0. Dass das Mixed von Jessica Jedlicka und Michael Gensch knapp verloren wurde, fiel dann nicht mehr ins Gewicht. Nach über einem Jahr feierte das Team überglücklich wieder einen Sieg und sonnt sich an der Tabellenspitze.

 

Ähnlich gut lief es für die Zweitvertretung in der Kreisklasse. Mit dem Ziel „Aufstieg“ ging das Team in ihr erstes Spiel bei GEA Happel. Nach den Doppeln stand es schon 3:0. Das anschließende Mixed sorgte für das 4:0. Am Ende hieß es 6:2 und der erste Schritt in Richtung Kreisliga ist getan. Zum Team gehören Timon Rynaß, Dominik Oelsner, Phillip Kühne, Nils Sonntag, Lisa Sonntag und Katharina Kruck.